SommerKino im Ersten 2018 – Viele Romanverfilmungen
ARD Das SommerKino 2016, vom 9. Juli - 21. August 2018, montags um 20:15 Uhr und dienstags um 22:45 Uhr im Ersten © Das Erste/ARD Design
Große Emotionen, schräge Typen, mitreißende Geschichten – das präsentieren die Filme im SommerKino ab 9. Juli im Ersten. Montags um 20:15 Uhr und dienstags um 22:45 Uhr zeigt Das Erste vielfach ausgezeichnete, internationale Produktionen in Starbesetzung und nationale Kinoerfolge, die zum Teil als ARD-Koproduktionen entstanden sind.
Das SommerKino startet in diesem Jahr mit der Free-TV-Premiere der Tragikomödie „Ein Mann namens Ove“ nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Fredrik Backman. Der frühere Wallander-Kommissar Rolf Lassgård spielt einen vom Schicksal gebeutelten Griesgram, hinter dessen rauer Schale ein weicher Kern steckt. Gerade als er mit seinem Leben abschließen möchte, beschert es ihm überraschend ein spätes Glück.
Die bayerische Krimi-Komödie „Grießnockerlaffäre“ (ARD Degeto/BR/ORF) feiert am 6. August seine TV-Premiere im Ersten. Die ersten drei Filme der Rita-Falk-Bestseller „Dampfnudelblues“, „Winterkartoffelknödel“ und „Schweinskopf al dente“ waren mit über 1,6 Millionen Kinobesuchern die erfolgreichsten Verfilmungen einer Romanreihe in Bayern. Neben Sebastian Bezzel und Simon Schwarz als Ermittler-Dreamteam spielen wieder Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann und Sigi Zimmerschied mit.
Erstmals im Free-TV ist auch „Tschick“ (BR/ARD Degeto/RBB/NDR) am 24. Juli zu sehen. „Ich habe den Roman entdeckt und war sofort Feuer und Flamme“, so Golden Globe und Deutscher Filmpreis-Gewinner Fatih Akin („Aus dem Nichts“) über Wolfgang Herrndorfs Bestseller, der über zwei Millionen Leser begeistert und zahlreiche Preise gewonnen hat. Von vielen sehnsüchtig erwartet, kommt der „beste Sommer von allen“ nun endlich auch ins Fernsehen: Voller Witz und Poesie inszeniert – mit Newcomer Anand Batbileg als Titelheld „Tschick“, Tristan Göbel („Westen“) als „Maik“ und Mercedes Müller als „Isa“. Entstanden ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers an Motiven in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
Die Filme des SommerKinos sind Koproduktionen und Lizenzerwerbe der ARD Degeto für Das Erste.
Alle Filme im Überblick
SommerKino im Ersten, montags um 20:15 Uhr
9. Juli: Ein Mann namens Ove
Bewegende Tragikomödie mit Wallander-Kommissar Rolf Lassgård
16. Juli: Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel
Der letzte Film von RomCom-Regisseur Garry Marshall („Pretty Woman“, „Plötzlich Prinzessin“) mit Jennifer Aniston und Julia Roberts in den Hauptrollen
23. Juli: Frühstück bei Monsieur Henri
Free-TV Premiere der Feel Good-Komödie aus Frankreich mit La Boum-Star Claude Brasseur
30. Juli: Professor Love
James-Bond-Darsteller Pierce Brosnan in seiner ulkigen Darstellung als bekehrter Playboy
6. August: Grießnockerlaffäre
Rabenschwarze Krimikomödie (s.o.)
13. August: Monsieur Claude und seine Töchter
Leichte französische Komödie mit Christian Clavier 

SommerKino im Ersten, dienstags um 22:45 Uhr

17. Juli: Mandela – Der lange Weg zur Freiheit
Luther-Star und Golden Globe-Gewinner Idris Elba als Nelson Mandela
24. Juli: Tschick
Nach dem gleichnamigen Bestseller von Wolfgang Herrndorf (s.o.)
31. Juli: Picknick mit Bären
Oscar-Preisträger Robert Redford will es als alternder Abenteurer nochmal wissen und begibt sich auf den gefährlichen Appalachian Trail.
7. August: St. Vincent – Mein himmlischer Nachbar
Vielfach ausgezeichnete Tragikomödie mit Bill Murray und Melissa McCarthy („Brautalarm“)
14. August: Die Gärtnerin von Versailles
Opulenter Kostümfilm, inszeniert von Alan Rickman. Kate Winslet überzeugt als leidenschaftliche Gärtnerin im barocken Paris.
21. August: Carol
Drama um die heimliche Liebesbeziehung zweier innerlich zerrissener Frauen in den 50er Jahren. Mit Oscar- Preisträgerin Cate Blanchett und Rooney Mara
Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen