Studieren ohne Bücher?

Lief gerade im Deutschlandfunk – in Japan kann man anscheinend studieren, ohne je ein Buch in die Hand zu nehmen. Eine Umfrage des Nationalen Verbands der Universitäts-Kooperativen unter rund 10.000 Studenten an 300 japanischen Universitäten hat ergeben, dass 53 Prozent keine einzige Minute am Tag mit dem Lesen von Büchern verbringen – immerhin fast 19 Prozentpunkte mehr als fünf Jahre zuvor. Die durchschnittliche tägliche Lesezeit lag laut der Umfrage bei 23,6 Minuten.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen