Zeit der Zauberer / Zwei Herren im Anzug

In „ttt – titel thesen temperamente“ am Sonntag, 11. März 2018, um 23.05 Uhr werden zwei Bücher besprochen:

Zeit der Zauberer

Mit der allumfassenden Dominanz der Wissenschaft Anfang des 20. Jahrhunderts, erging es der Philosophie, wie es der Malerei mit dem Aufkommen der Fotografie erging – sie musste sich selbst auf neue Weise erfinden. Der derzeit interessanteste Vermittler von Philosophie, Wolfram Eilenberger, hat jetzt ein grandioses Buch vorgelegt, über die 10 spannenden Jahre der Philosophie zwischen 1919-1929, als Martin Heidegger ein wilder Skifahrer, Walter Benjamin eine Barfly und Ludwig Wittgenstein ein stocksteifer Milliardär waren – und abgesehen davon, das Denken völlig neu erfunden haben.

Zwei Herren im Anzug

Ist das autobiographisch? Die beliebteste (beim Publikum) Frage bei Lesungen, stellt sich bei Bierbichler nicht. Er kann nicht anders, als aus seiner persönlichen Erfahrung zu schöpfen. „Zwei Herren im Anzug“ ist die von ihm selbst verfilmte Version seines Romans „Mittelreich“. Ein hochinteressantes Stück Zeitgeschichte, gespiegelt in einer Familiengeschichte. Sepp Bierbichler im exklusiven „ttt“-Interview zu seinem neuesten Kunststück.

Im Internet unter www.DasErste.de/ttt

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen